Umwege des Herzens

press to zoom

press to zoom
1/1

„Typisch: Tilgt mich aus ihrem Leben, uns wenn sie mich braucht, ruft sie an“: Die erfolgreiche Frankfurter Architektin Sarah von Wythersheim hat ihre Schwester Susanne, die mit ihrem Mann man und en drei Kindern auf dem Bauernhof im Vogelsberg lebt, seit 18 Jahren nicht gesehen. Eine dringende Nachricht der Familie, die Susanne kurz vor ihrem Aufbruch in den Urlaub erreicht, ignoriert sie. Noch in den Ferien erfahren sie und ihr Lebensgefährte Tobias, dass Susanne bei dem Unfall einen Leberschade davongetragen hat und ihre Schwester als Organspenderin gebraucht hätte. Zwar hat Susannes achtzehnjähriger Sohn Boris sich für eine Gewebeverpflanzung zur Verfügung gestellt, doch die Mutter stirbt kurz nach der Operation. Und Sarah kehrt mit dem Gefühl nach Deutschland zurück, am Tod ihrer Schwester Schuld zu sein. Um ihrem Schwager Hilfe anzubieten, fährt sie in den Vogelsberg und findet die Familie in einem desolaten Zustand vor. Obwohl sie ihre Unterstützung dringend nötig hätten, wollen Max und der langsam genesende Boris eigentlich nur, dass Sarah wieder verschwindet, weil sie sie für eine egoistische, oberflächliche Karrierefrau halten. Aber nach Wochen zähen Ringens um das Vertrauen der Familie scheint Sarah Erfolg zu haben. Sie steht plötzlich vor der Frage, was das frühere Leben in der Frankfurter Schickeria ihr überhaupt bedeutet. Und sie muss ihre Beziehung zu Max klären, die am Anfang der ganzen verhängnisvollen Entwicklung stand: Die beiden hatten sich während Susannes ersten Schwangerschaft ineinander verliebt.

Cast:
  • Sonja Kirchberger

  • Martin Umbach

  • Jenny Schily

  • Jochen Nickel

  • Frederic Welter

  • u.a.

Credits:
  • Auftraggeber: ARD Degeto

  • Jahr: 2001

  • Regisseur: Christine E. Wiegand

  • Drehbuch: Henriette Piper

  • Redaktion: Boris Schönfelder

  • Erstausstrahlung 28.11.2001